Enterprise Content Management Systeme (ECM) weiter auf dem Vormarsch

11.03.2016

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (bitkom), prognostiziert für Enterprise Management Systeme ein Wachstum von 4% gegenüber dem Vorjahr. Das legt die Vermutung nahe, dass dieser wichtige Baustein für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen bei den Unternehmen stärker in den Fokus gerückt ist.

Der Markt für Enterprise Content Management wächst weiter. Die Umsätze mit ECM werden in diesem Jahr voraussichtlich auf 1,84 Milliarden Euro steigen. Das entspricht einem Wachstum von etwa vier Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2015 betrugen die Gesamtumsätze im ECM-Markt 1,76 Milliarden Euro. Das teilte der Digitalverband Bitkom heute im Vorfeld der CeBIT Hannover mit. Drei von vier Unternehmen (76 Prozent), die ECM-Lösungen anbieten, rechnen für 2016 mit steigenden Umsätzen. Weitere 22 Prozent sagen stabile Einnahmen voraus. Die Zahl der Anbieter, die einen Umsatzrückgang erwarten, ist mit 2 Prozent dagegen verschwindend gering. 

„Enterprise Content Management ist zentraler Baustein für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen, die konstant voranschreitet. Deshalb bleiben ECM-Lösungen in vielen Unternehmen gefragt“, sagt Jürgen Biffar, Vorstandsvorsitzender des Kompetenzbereichs ECM im Bitkom. 

ECM-Systeme helfen, Büro- und Verwaltungsprozessen zu digitalisieren. Durch sie entwickelt sich der Arbeitsplatz zu einem „Digital Workplace“. 


Komplette Pressemitteilung der bitkom

Download Leitfaden zum Thema ECM-Systeme

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Redaktion: Barbara Behr

0395 / 3 69 49 11
info@auv-nb.de

 

Unsere Leistungen in kompakter Form:

Flyer   Digitale Präsentationskompetenz erhöhen - Regionale Wirtschaft fördern


Förderlogo ESF

Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds
und des Ministeriums für Wirtschaft, Bau und Tourismus
Mecklenburg-Vorpommern

YouTube
Twitter
Facebook