Suchmaschinenoptimierung: Die richtigen Keywords finden

03.07.2013

Suchmaschinenoptimierung funktioniert durch ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren. Um mit seiner eigenen Webseite möglichst weit oben in den Suchmaschinenergebnissen zu landen, ist auch die Optimierung der verwendeten Schlagworte, der sogenannten Keywords, ausschlaggebend.

Keywords, Schlagworte, Begriffskombinationen

Suchmaschinenoptimierung ist weitaus mehr, als Webseiten mit einem oder mehreren einzelnen Keywords vollzustopfen. Ganz im Gegenteil: Übermäßiger Keywordgebrauch, beispielsweise in irrelevanten Listen, wird von Suchmaschinen abgestraft und kann in schlechteren Platzierungen resultieren. Laut Google, der populärsten Suchmaschine,  zählt die Qualität des Contents. Nichtsdestotrotz bleiben Keywords weiterhin relevant, um als Ergebnis individueller Suchen in den Ergebnissen zu erscheinen. Es stellt sich die Frage, wie man die richtigen Keywords für seine eigene Seite findet.

Den Idealfall stellt ein einzelnes Keyword dar, das oft gesucht wird und um das ein möglichst geringer Wettbewerb herrscht, also das auf wenig Seiten als Schlagwort genutzt wird. Doch in der Realität erscheint bei der Suche nach einzelnen Schlagwörtern zumeist eine überwältigende Trefferflut. Um diese Ergebnisse zu filtern, tendieren viele Suchende dazu, Schlagwörter mit weiteren Begriffen zu ergänzen bzw. sogar ganze Sätze in die Suchzeile einzugeben. In diese Richtung sollte auch der Keywordgebrauch auf Webseiten gehen. Statt Seiten auf einzelne Schlagwörter zu optimieren, gilt es geschickt Begriffskombinationen einzusetzen.  

Viele offensichtliche Keywords, wie „Restaurant“ oder „Hotel“ weisen zwar eine Vielzahl von Suchanfragen auf, sind aber auch stark umkämpft. Webseitenbetreiber sollen deshalb nicht gänzlich auf diese Schlagwörter verzichten, aber es ist empfehlenswert, diese mit ergänzenden Begriffen zu spezifizieren. Ein  einfaches Beispiel ist die Ergänzung mit einem Ortsnamen. Auch der Einsatz von Synonymen und Assoziationen ist hilfreich, um sich in der Suche zu positionieren.

Hilfsmittel bei der Keyword-Recherche

Bei der Suche nach bzw. der Einschätzung von relevanten Suchbegriffen und Begriffskombinationen kann man auf eine Vielzahl von Hilfsmittel im Internet zurückgreifen. Das wohl bekannteste ist das AdWords-Keyword-Research-Tool(*) von Google.  Obwohl dieses eigentlich für die Schlagwortrecherche für kostenpflichtige Google-Anzeigen gedacht ist, sind die Ergebnisse auch für die textliche Gestaltung von Webseiten dienlich.

Mit dem AdWords-Keyword-Research-Tool kann man untersuchen, wie oft Schlagwörter bzw. Schlagwortkombinationen global (weltweit) und lokal (geografischer Standort) monatlich gesucht werden. Außerdem findet sich eine Einstufung des Wettbewerbs um die Schlagwörter in niedrig, mittel und hoch. Wettbewerb bezieht sich dabei auf die Zahl der Interessenten, die auf ein bestimmtes Keyword für Ihre Google-Anzeigen bieten.

Neben diesen Informationen liefert das AdWords-Keyword-Research-Tool sogenannte Keyword-Ideen. Das sind ähnliche Begriffe und Phrasen zu den gesuchten Schlagworten. Auch zu den Keyword-Ideen findet man Daten zu der Zahl der monatlichen Suchanfragen und zum Wettbewerb. Damit sind sie ein guter Ausgangspunkt, die eigene Verwendung von Schlagworten und Begriffskombinationen auf der Webseite zu optimieren. 

Trotz allem Interesse, die eigene Seite in den Suchergebnissen auf den oberen Rängen zu platzieren, sollte man sich insgesamt nicht in der Vielzahl möglicher Suchbegriffe verlieren und sich für eine Eingrenzung entscheiden. Schlussendlich sollten immer der Inhalt und die Lesbarkeit des Textes für den Webseitenbesucher im Vordergrund stehen. Weitere Möglichkeiten, Schlagwörter ‚unauffällig‘ unterzubringen, sind bspw. die Meta-Angaben im HTML-Text oder in alternativen Beschriftungen von Menüpunkten und Bildern. 


Quelle: Social Media Team

(*)Laut Angaben von Google ist das externe Keyword-Tool in wenigen Monaten nicht mehr verfügbar. Den gleichen Leistungsumfang findet man im Keyword-Planer. Zur Nutzung braucht man lediglich ein Google-Konto.

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Redaktion: Barbara Behr

0395 / 3 69 49 11
info@auv-nb.de

 

Unsere Leistungen in kompakter Form:

Flyer   Digitale Präsentationskompetenz erhöhen - Regionale Wirtschaft fördern


Förderlogo ESF

Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds
und des Ministeriums für Wirtschaft, Bau und Tourismus
Mecklenburg-Vorpommern

YouTube
Twitter
Facebook