Video-Beitrag: Rechtliche Grundlagen des Online-Handels kompakt erklärt

01.07.2013

Besonders Online-Händler müssen verschiedenste rechtliche Regelungen beachten. Zwei Berliner Anwälte geben in einem einstündigen Video-Beitrag einen kompakten Überblick über die rechtlichen Grundlagen des Internethandels.

Neben inhaltlichen und gestalterischen Aspekten müssen Betreiber von Internetseiten insbesondere rechtliche Gesichtspunkte berücksichtigen. Neben von grundlegenden Informationspflichten von Webseiten unterliegen besonders Online-Händler weiteren rechtlichen Regelungen, die dem Schutz der Verbraucher dienen. 

Beim Unternehmerstammtisch am 15. Mai in Pasewalk erklärten die Fachanwälte für Marken-, Urheber-, Wettbewerbs- und IT-Recht Johannes von Rüden und Nico Werdermann aus Berlin, welche rechtlichen Grundlagen Internet-Händler nach aktuellen Stand der Rechtsprechung zu beachten haben. Durch GRUENDER-MV.de wurde der Abend in ein einstündiges Video zusammengefasst, der allen Interessierten, die nicht an dem Abend teilnehmen konnten, die Inhalte des Vortrags zugänglich macht.

Neben der Impressumpflicht gaben die Anwälte u.a. Erläuterungen zur rechtlichen Absicherung des Bestellvorgangs. Betont wurde insbesondere die noch recht frische Pflicht zur Verwendung bestimmter Button. Auch das Widerrufsrecht, das für den Fernabsatz von besonderer Relevanz ist, sowie das Ende der sog. „40-Euro-Klausel“ wurden thematisiert. 

Alle kompakten Hinweise zu Informationspflichten, Allgemeinen Geschäftsbedingungen, speziellen produktabhängigen Regelungen und Folgen bei Rechtsverstößen gibt es im einstündigen Video auf GRUENDER-MV.de:

Video-Beitrag: Rechtliche Grundlagen des Online-Handels


Quelle: GRUENDER-MV.de

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Redaktion: Barbara Behr

0395 / 3 69 49 11
info@auv-nb.de

 

Unsere Leistungen in kompakter Form:

Flyer   Digitale Präsentationskompetenz erhöhen - Regionale Wirtschaft fördern


Förderlogo ESF

Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds
und des Ministeriums für Wirtschaft, Bau und Tourismus
Mecklenburg-Vorpommern

YouTube
Twitter
Facebook