Wettbewerbe zur Förderung innovativer IKT-Ideen

21.05.2013

Der Gründerwettbewerb IKT Innovativ und der CeBIT Innovation Award fördern kreative Ideen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien.

Deutschland gehört zu den innovationsfreundlichsten Industrienationen weltweit. Die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen ist Triebkraft von Wachstum, Wirtschaft und Wohlstand. Um Innovationen weiter zu fördern, haben sich mittlerweile verschiedene Wettbewerbe etabliert, die kreative Köpfe bei ihren Entwicklungen unterstützen und attraktive Preise ausloben. Zwei davon sind der Gründerwettbewerb IKT Innovativ und der CeBIT Innovation Award, die bereits vielfältige und einfallsreiche Projekte hervorgebracht haben und neugierig machen auf den Innovationsgeist der zukünftigen Runden.


Gründerwettbewer IKT Innovativ unterstützt neue Geschäftsideen

Insbesondere Innovationen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) eröffnen Unternehmen die Möglichkeit, Kosten zu senken, Qualität zu verbessern und sich somit im Wettbewerb zu stärken. Vor diesem Hintergrund unterstützt der Gründerwettbewerb IKT Innovativ, eine Förderinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Gründerinnen und Gründer, deren innovative Geschäftsideen auf IKT-Produkte oder -Dienstleistungen beruhen. 

Zweimal jährlich können sich kreative Köpfe mit Ihren Ideenskizzen bewerben (Fristen jeweils 31.05. und 30.11. eines Jahres). Dabei locken nicht nur attraktive Geldpreise (bis zu sechs Hauptpreise von jeweils 30.000 € und bis zu 15 Preise von jeweils 6.000 €). Zusätzlich erhält jeder Preisträger ein individuelles Coaching und Qualifizierungsprogramm:

  • Synergieworkshop zur  Chancen- und Risikoanalyse der Geschäftsidee  und Erarbeitung zukünftiger Schritte der Unternehmensgründung
  • Seminare zu Themen wie Kommunikation, Onlinemarketing, rechtliche Aspekte der Unternehmensführung
  • Unterstützung und Begleitung bei der Akquisition von Finanzmitteln

Der Gründerwettbewerb geht mittlerweile in die sechste Runde und konnte bereits auf über 60 erfolgreiche Gründungen zurückblicken. Die umgesetzten Projekte sind so vielfältig wie einfallsreich und reichen von Panoramawurfkameras über Team-Messaging Dienste bis hin zu einem Instrument zur Messung atmosphärischer Luftströmungen für kleine Flugzeuge.

Die kreativen Preisträger und alle weiteren Informationen sind zu finden unter: http://www.gruenderwettbewerb.de


Usability im Fokus beim CeBIT Innovation Award

Beim CeBIT Innovation Award, vergeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen Messe AG, steht insbesondere Design und Benutzerfreundlichkeit von IT-Systemen im Vordergrund. Gesucht werden hier Technologien, die eine leichte und intuitive Interaktion ermöglichen und bestmöglich an die verschiedenen Zugänge, die Menschen zur Technik haben, angepasst sind. Damit steht weniger die technische Leistung, als die gute Einsatzmöglichkeit in der Praxis im Vordergrund. 

Bevor es an die Realisierung einer vorführbaren Technikdemonstration geht, ist die erste Phase als Ideenwettbewerb gestaltet. Bei der technischen Umsetzung steht die Jury den Teilnehmern mit detaillierten Hinweisen  zur Seite. Die Gewinner-Exponate werden auf der CeBIT ausgestellt. Außerdem sind die Preise des Ideenwettbewerb mit insgesamt 100.000 € dotiert:

  • 1. Platz: 50.000 Euro
  • 2. Platz: 30.000 Euro
  • 3. Platz: 20.000 Euro

Der Award wurde 2013 zum ersten Mal vergeben. Unter den ersten prämierten Projekten waren u.a. eine interaktive Umkleidekabine, die Online-Käufern einen völlig neues Einkaufserlebnis ermöglichen sollen, sowie eine App, mit der Smartphones spielend mit Bildschirmen in näherer Umgebung kommunizieren, diese steuern oder Anwendungen auf Projektionswände geworfen werden können. Ein zu kleiner Smartphone-Bildschirm ist mit dieser App damit Geschichte.  

Kreative Köpfe können sich mit Ihrer Ideenskizze bis zum 30. Juni 2013 für den CeBIT Innovation Award 2014 zu bewerben. Alle Gewinner-Projekte sowie weitere Informationen: http://www.cebitaward.de

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Redaktion: Barbara Behr

0395 / 3 69 49 11
info@auv-nb.de

 

Unsere Leistungen in kompakter Form:

Flyer   Digitale Präsentationskompetenz erhöhen - Regionale Wirtschaft fördern


Förderlogo ESF

Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds
und des Ministeriums für Wirtschaft, Bau und Tourismus
Mecklenburg-Vorpommern

YouTube
Twitter
Facebook